Ihr Warenkorb

Es scheint, dass Ihr Warenkorb derzeit leer ist!

Einkauf fortsetzen

Das Mikrobiom

by ANR SYK |

Was versteht man unter Mikrobiom?

Das menschliche Mikrobiom bezeichnet die Summe aller Mikroorganismen auf dem bzw. im Körper. Sie besiedeln z. B. den Darm als sogenannte Darmflora, aber auch die Haut. Zum Mikrobiom zählen vor allem Bakterien, aber auch Pilze und Viren – in ihrer Gesamtheit auch Mikroben genannt. Ihre Anzahl im menschlichen Körper entspricht dabei etwa der Anzahl der eigenen Körperzellen.


Leben diese Mikroorganismen auch auf unsere Haut?

Dass Mikroorganismen auf unserer Haut leben, ist nur von Vorteil. Denn sie bilden eine Schutzschicht für unsere Haut.


Wie kommt es dabei zu einer gesunden Hautflora?

Eine gesunde Hautflora zeichnet sich vereinfacht gesagt dadurch aus, dass die „guten“ bzw. nützlichen Hautbakterien in der Überzahl sind. Diese Bakterien halten „schlechte“ Bakterien, die der Haut schaden könnten, in Schach. Um den Schutz durch das Mikrobiom aufrechtzuerhalten, versorgt die Haut die Mikroben mit abgestorbenen Hautzellen, Talg, Schweiß und Hautfetten.

Kommentare (0)

Hinterlassen Sie einen Kommentar