Ihr Warenkorb

Es scheint, dass Ihr Warenkorb derzeit leer ist!

Einkauf fortsetzen

Skincare Layering in der Kosmetik. Was musst du beachten, wenn du mehrere Pflegeprodukte für deine Haut verwendest?

by ANR SYK |

Skincare Layering in der Kosmetik. Was musst du beachten, wenn du mehrere Pflegeprodukte für deine Haut verwendest?

Es gibt viele Hautpflegeprodukte, bei denen gleich mehrere Arbeitsschritte abgedeckt werden. Einfach in der Anwendung aber viele Menschen reagieren schnell auf die vielen Wirkstoffe in diesen Pflegeprodukten. Daher beschäftigen wir uns heute mit dem Skincare Layering in der Kosmetik.

Unsere Haut stellt viele Ansprüche und will gut gepflegt sein. Am Besten eignen sich Produkte zur Pflege, die nur wenige Pflegewirkstoffe beinhalten. Um aber alle gewünschten Wirkungen zu erzielen, kommen verschiedene Produkte zum Einsatz, die in verschiedenen Schichten nacheinander aufgetragen werden. In der Hautpflege bezeichnet Skincare Layering solche Anwendungen. „Layer“ kommt aus dem englischen und bedeutet Schicht. 

Wie funktioniert Layering in der Hautpflege?

Layering steht für das Auftragen von bis zu zehn Pflegeprodukten. Bei der richtigen Anwendung kann die Haut alle Wirkstoffe, die eure Haut benötigt aufnehmen und zeigt bessere Ergebnisse. Die Haut erstrahlt in vollem Glanz. Außerdem sieht das Make-up umso schöner aus. Das Ziel liegt nicht darin die Pflegeprodukte doppelt aufzutragen oder zwei gleiche Produkte zu benutzen. Es geht um die Kombination der richtig ausgewählten Pflegeprodukte mit unterschiedlichen Wirkstoffen um die perfekte Ergänzung zu schaffen. Diese individuellen Pflegeschritte und Methode des Skincare Layering lassen sich ganz schnell in jede veränderte Situation und Jahreszeit anpassen. Aber aufgepasst: eure Haut  sollt ihr nicht überpflegen.

 

Skincare Layering in der Kosmetik - Was musst du beachten bei der Methode? @anarena

Wann ist der Richtige Zeitpunkt für Cremes, Reinigung, Gesichtswasser oder Spezialpflegeprodukte wie Seren und Konzentrate?

Pflegerituale geben uns Ruhe und Entspannung. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit, gehen wir mit dem Skincare Layering gestärkt und ausgeglichen in den Tag oder zur Nachtruhe. Ihr solltet nur die richtige Reihenfolge beim Auftragen beachten. Ihr beginnt dabei mit den flüssigsten Konsistenzen. Diese werden zu Beginn benutzt, da sie besonders schnell einziehen. Das Produkt mit der reichhaltigsten Textur wird abschließend aufgetragen.

Nach dem die Haut vorbereitet ist, geht das Skincare Layering richtig los. Für die Vorbereitung eurer Haut stehen verschiedene Arten von Reinigungen, Gesichtswasser, Peelings zur Verfügung. Eine gründliche Reinigung des Gesichts ist morgens und abends ein Muss. Nur eine perfekt gereinigte Haut ist bereit für die weitere Schritte des Layering. Stimmt die Hautreinigung auf euren Hauttyp ab und startet im Anschluss mit den leichten Pflegeprodukten.

Achtung: Trage alle Schichten nur hauchdünn auf. Weniger ist mehr, und lasse diese vollständig in die Haut einziehen.

  1. Konzentrate und Ampullen: wähle hier ein oder zwei Produkt mit viel Feuchtigkeit
  2. Serum | Fluid: sind reich an Wirkstoffen und auf verschiedenste Bedürfnisse der Haut abgestimmt
  3. Augencreme: die zarte Haut um die Augen bedarf einer gesonderten Pflege, diese reduzieren kleine Fältchen und erhalten die Elastizität der Haut
  4. Pflegecreme: Tages- und Nachtcremes Hauttyp entsprechend
  5. Sonnenschutz: Schutz vor schädlichen UVA-Strahlen, die die Haut schädigen und die Faltenbildung begünstigen
  6. Make-up | Puder: optimiert den Teint
  • Peeling und Maske: ein- bis zweimal wöchentlich kommen Zusatzpflegeprodukte wie Peeling und Masken zum Einsatz
Füge viele kleine Schritte einfach in die morgendliche und abendliche Routine ein. In der Gesamtzeit braucht man bei der Anwendung trotzdem nur ca. 5-10 Minuten. Alle anarena Pflegeprodukte sind nach unserem innovativen Pflegekonzept Anti Age Hoch 3 konzepiert und stehen für 

1| intensive Regeneration  2| natürlich schöne Ausstrahlung   3| optimale Wirkstoffkombination

Alle Produkte können gezielt eingesetzt und in die Pflege integrieren werden. Viel Spaß beim Umsetzen.

Kommentare (0)

Hinterlassen Sie einen Kommentar