Ihr Warenkorb

Es scheint, dass Ihr Warenkorb derzeit leer ist!

Einkauf fortsetzen

Algen - Multitalente aus dem Meer

by Alexandra ALK |

Algen-Kosmetik ist momentan ein großer Trend, da die besonderen Pflanzen aus dem Meer als Alleskönner bekannt sind. Egal ob in der Kosmetik, der Medizin oder der Ernährung – Algen haben besondere Eigenschaften für unseren Körper.

Was ist das Besondere an Algen?

Algen besitzen im Gegensatz zu Landpflanzen keine Wurzeln, wodurch sie die Nährstoffe und Wasser aufnehmen. Stattdessen nehmen sie die Mineralstoffe und Spurenelemente direkt über ihre gesamte Oberfläche aus dem Meereswasser auf und können sie in enorm hohen Konzentrationen speichern. Das ist der Grund, weshalb sie die höchste Nährstoffdichte aller Pflanzen haben. Ein Kilogramm frische Algen enthalten Meereswirkstoffe aus rund 10.000 bis 100.000 Litern Meerwasser. Somit haben Algen einen hohen Gehalt an Mineralien und Spurenelementen und sind der Schlüssel zu Anti-Aging Pflege.

Die Anpassungsfähigkeiten der Algen lassen sie auch unter extremen Bedingungen überleben. Bei Ebbe schützen sie sich angesichts ihres Feuchthaltevermögens vor dem Austrocknen. Diese Fähigkeit Feuchtigkeit zu binden macht Algen zu einer interessanten Komponente in der Kosmetik.

Meeresalgen besitzen einen an Stressfaktoren angepassten Stoffwechsel und bilden daher eine Vielzahl an Schutzstoffen.

Man unterscheidet vereinfacht vier verschiedene Algen-Typen: Rotalgen, Braunalgen, Mikroalgen (Blaualgen, Cyanobakterien) und Grünalgen. Jede Algenart ist dabei gleichzeitig einzigartig, hat eine bestimmte Nährstoffzusammensetzung und -dichte, die sie für den Einsatz in Kosmetik, Medizin und Ernährung so wertvoll macht.

Wie wirken Algen in der Kosmetik?

Algen


Algen sind intensive Feuchtigkeitsspender, haben regenerierende Eigenschaften und fördern die Durchblutung der Haut. Zudem stecken kraftvolle Anti-Aging Wirkstoffe in den Algen und sie stellen die natürliche Hautbarriere wieder her. 

Sie können außerdem die Symptome von empfindlicher oder trockener Haut lindern, die Hautregeneration fördern und die Zellererneuerung ankurbeln. Auch bei unreiner oder fettiger Haut können sie unterstützen, indem sie die Talgproduktion regulieren. Zudem schützen sie durch ihren Vitamin-Gehalt vor Umwelteinflüssen und sind richtige Radikal-Fänger. Algen sind außerdem in der Lage Gifte abzubauen und haben so eine Detox-Wirkung auf unseren Körper.

Durch die nachgewiesenen Eigenschaften von Algen findet dieser Powerwirkstoff immer mehr Andrang in der Kosmetik.

Habt ihr schon mal Kosmetik mit Algen verwendet? Hinterlasst gerne einen Kommentar.